Methode

zurück

 
         
SHOTOKAN
(Grundstilrichtung)
Name der weltweit
bekanntesten, ver-
breitetsten
und erfolg-
reichsten
jap. Ka-
rate-Schule.


TRADITIONELL

(Ursprungskarate)
geheime Kriegskunst,
Verteidigung gegen
alle Arten von An-
griffen durch einen
oder mehrere unbe-
waffnete oder be-
waffnete Gegner.


...weiter Themen

Selbstverteidigung
Notwehrrecht
Trainingssystem

Trainerakademie

    TAI (jap. Körper)
     bedeutet auch
     Zustand des
     Abwartens.

 KARATE (leere Hand) waffen-
lose Selbstverteidigung /
 es wird eine mit Waffen
 vergleichbare Schlag-
wirkung entwickelt.

SABAKI® (kreisförmige
Bewegungen) drehen,
 sich verteidigen, fließend
ausweichen, vereiteln,
ausgewogenes Gleichgewicht;
 stabilisierende, die Balance
 bzw. den Schwerpunkt (Hara)
 erhaltende drehende Bewegung
des Körpers im Kreis.

 


   Sensei
   Ashihara

   Japanisches
   Karate-Lexikon



 

  Inhalt:
   ...dieser Seite
 

   Was ist Tai-
   Sabaki-Karate

   Karate und
   Selbstver-
   teidigung

   Notwehrrecht

   Trainings-
   system

   Trainer-
   akademie




 

 


Das Grundprinzip des
Tai-Sabaki Karate sind
kreisförmige Bewegungen.
Diese ermöglichen, die
Kraft des Angreifers
zu neutralisieren

 

Tai-Sabaki®-Karate...
...stellt eine Zusammenfassung japanischer Karatetechniken dar, die seit vielen
Jahren praktiziert werden. Das Logo symbolisiert das Prinzip der Kampfkunst,
die auf eine Tradition von mehr als 1000 Jahren zurückblicken kann.
 

Karate und Selbstverteidigung

Die Anwendung von Karatetechniken im Ernstfall kann eine wesentliche Beeinträchtigung
der Gesundheit des Angreifers nach sich ziehen, den Angreifer lebensgefährlich verletzen
oder sogar töten. Dies verlangt von jedem Karatéka einen besonders verantwortungsvollen
Umgang mit seinem Können und eine entsprechende geistige Reife. Das lange und harte
Training der Karate-Grundschule lässt zeitig die verschwinden, welche jene geistige Reife
nicht erreichen. Es heißt: Wer andere besiegen will, besiege erst sich selbst! Durch um-
fassendes ausdauerndes geistiges und körperliches Training wird ein inneres Gleichge-
wicht zur Gesunderhaltung sowie Leistungssteigerung angestrebt.


zurück

Die Anwendung erlernter Karatetechniken in einer Realsituation regelt das Notwehrrecht!

Trainingssystem

Grundlage des "Tai-Sabaki®-Karate" -Trainings ist ein Ganzkörper-Workout. Jede Trai-
ningseinheit besteht aus einer Erwärmung (Gymnastik), danach folgen Kihon (Grund-
schule - Stellungen, Schläge, Blöcke, Kombinationen, Bewegungsabläufe), Kata (fest-
gelegte Kampfkombinationen gegen mehrere imaginäre Angreifer, auch als Schatten-
kampf bekannt) und Kumite´ (Anwendung und Üben mit dem Partner). Von Anfang an
sollte jedem Schüler des Tai-Sabaki
®-Karate klar sein, dass er eine Kampfkunst ausübt.
Leben ist ein ständiger Kampf. Die Philosophie des Tai-Sabaki
®
-Karate trägt dazu bei,
dass sich der Ausübende nicht nur körperlich, sondern auch geistig fortlaufend weiter-
entwickelt: 


Ein gesunder Geist kann nur in einem gesunden Körper leben!

zurück

Die Trainingsgruppen werden von den Instructoren/Trainern (Karate-Lehrern) angeleitet.
Nur Instruktoren mit gültiger Trainerlizenz dürfen Karate unterrichten...   

Die Trainerakademie

Ausbildung:

Alle Trainer und Instructoren werden an der TSTK-Akademie ausgebildet. Die Ausbildung
umfasst die physische (technische) Seite des Tai-Sabaki
®-Karate, medizinisches Grund-
wissen, pädagogische Ausbildung sowie psychische Aspekte der Selbstverteidigung.

Fortbildung:

Die kontinuierliche Fortbildung der Trainer wird benötigt, um den Instructoren die Lizenz
zu erhalten und ihre Fähigkeiten ständig zu verbessern. Die Lizenzen gelten jeweils für
ein Jahr und müssen regelmäßig erneuert werden. Anfragen zu Trainerlizenzen und Aus-
bildungsbereichen erhalten Sie über unsere Geschaeftsstellen...


zurück

 


Telefon: +49 (0)3741 47 01 73 / HARA-Club: +49 (0)3741 44 08 15 / Telefax: +49 (0)3741 40 399 18
©Copyright  2000 - 2017  T.S.T.K.A.
Alle Rechte vorbehalten. Fotos,Grafik,Design All Rights Reserved
Impressum I Kontakt I
Sabaki-Shop