Kobudo 

zurück

 
     


OKINAWA-Kobudo

      

Zur Geschichte:

Den Einwohnern der Insel Okinawa war es untersagt, Waffen zu tragen.
Um sich gegen bewaffnete Räuber verteidigen zu können, entwickelten
die dort lebenden Bauern spezielle Methoden des Kampfes mit der
bloßen Hand, heute bekannt als Karate (jap. "leere Hand") und setzten
teils unscheinbar aussehende Garten- und Ackerbaugeräte zur Verteidigung
ein. Diese Techniken werden heute unter dem Begriff Kobudo (asiatische
Waffentechniken) zusammengefasst.

Bo (Langstock), Tonfa (Abb. / Verteidigungsgerät aus Holz, Griff mit dem
das Mühlrad gedreht wurde), SAI (Dreizack-Gabel aus Metall)
 
...wann und wo?
jeden Mittwoch: 19.00 Uhr   Ort: Plauen 
Sporthalle d. Karl-Marx-Schule (Große Sporthalle)
im Stadtzentrum / Forststr. 60           
 
   


Telefon: +49 (0)3741 47 01 73 / HARA-Club: +49 (0)3741 44 08 15 / Telefax: +49 (0)3741 40 399 18 / Hotline: +49 (0)3741 47 01 76
©Copyright  2000 - 2014  T.S.T.K.A.
Alle Rechte vorbehalten. Fotos,Grafik,Design All Rights Reserved
Impressum I Kontakt I
Sabaki-Shop